Springe nach obeniniciomail me!Springe nach unten

Kinderfilm Fernsehen

König Drosselbart

April 2008
Regie: Sibylle Tafel
Kinderfilm GmbH
Im Auftrag des Hessischen Rundfunk


König Drosselbart

„König Drosselbart“ gehört zu einer sechsteiligen Staffel neuer ARD-Märchenfilme, die ihre Premiere im Advents- und Weihnachtsprogramm 2008 erleben. Unter dem Motto „Sechs auf einen Streich“ bereiten neben dem hr auch der rbb (Frau Holle), mdr, NDR, SWR und WDR Märchenfilme vor.

Die Verfilmungen nicht altbacken daherkommen. Zum Einsatz kommen moderne Techniken vom Sounddesign bis hin zu sogenannten Special Effects. Auch die Figuren werden der heutigen Zeit vorsichtig angepasst. «Die Prinzessinnen haben etwas mehr Pfiff». Ín das Drehbuch von «König Drosselbart» haben die Autoren beispielsweise eine zusätzliche Königstochter (gespielt von Felicitas Woll) hineingeschrieben, die fechten kann und gegen Zwangsheirat ist.

Einen besseren Drehort für eine Märchenverfilmung als Schloss Braunfels kann man sich nur schwer vorstellen. Wegen seiner vielen Türme, Zinnen und verwinkelten Erker wird das auf einem Berg gelegene Schloss auch als «Hessisches Neuschwanstein» bezeichnet.

Im Mittelpunkt: Prinzessin Isabella (gespielt von Jasmin Schwiers) und ihr auf dem Thron sitzender Vater König August (gespielt von Hubert Mulzer). Dieser will sein Töchterchen vermählen. Doch an jedem Anwärter hat die Prinzessin etwas auszusetzen. Der eine ist ihr zu unterwürfig, der nächste zu bockig. Sogar den edlen Richard von Begonien alias Ken Duken weist sie ab und verspottet ihn als «König Drosselbart».

Der wütende König vermählt seine Tochter daraufhin kurzerhand mit dem nächsten Bettelmann und jagt sie aus dem Schloss. Was Isabella nicht weiß: Ihr Ehemann ist in Wahrheit Richard, der in seinem Bettler-Aufzug Isabella den Hochmut austreiben will.

Gut 30 Schauspieler, 200 Komparsen und 60 Helfer wirken bei der Neuverfilmung mit. Für das Team um Regisseurin Sibylle Tafel ist es ein straffes Programm.

Crew

Autor Anja Kömmerling
  Thomas Brinx
Kamera Armin Alker
Produktionsleiter Günter Fenner
Kostümbild Anne-Gret Oehme
Ton Erik Tauber

Darsteller

Richard von Begonien Ken Duken
Isabella von Geranien Jasmin Schwiers
Max Felicitas Woll
Prinz Klaus von Nordforsythien Robert Hofmann
Wirt Rainer Ewerrien