Springe nach obeniniciomail me!Springe nach unten

Polizeiruf 110

Vergewaltigt

August 2004
Regie: Christian von Castelberg
Thomas Wilkening Film GmbH
Polizeiruf 110 für RBB



Auf dem Heimweg von einem Dorffest wird die 18-jährige Laborantin Claudia Schmidt vergewaltigt. Der Täter ist der Bauunternehmer Frank Göber.

Bevor auch dessen Kumpel Alex Kohler sich an Claudia vergehen kann, gelingt es ihr zu fliehen. Auf Drängen von Kommissarin Johanna Herz entschließt sich Claudia zu einer Anzeige. Doch die Anhörung bei Staatsanwalt Dr. Freitag verläuft nicht so, wie Johanna Herz sich das vorgestellt hat.

Denn der pflichtbewusste Polizeihauptmeister Krause hat seiner Nichte Jana ein Videoband entwendet, das Claudia in aufreizender Pose beim Tanz mit Göber auf dem Fest zeigte. Das stützt Franks Behauptung, der Geschlechtsverkehr wäre einvernehmlich gewesen, zumal auch Alex diese Version bestätigt.

Es gibt kein Verfahren, Göber und Kohler verlassen als freie Männer das Gebäude - vor den Augen der fassungslosen Claudia, ihrer Eltern und ihres Freundes Martin. Auch Johanna Herz ist empört. Sie muss sich vom Staatsanwalt vorhalten lassen, nicht gründlich genug ermittelt zu haben. So habe er keine andere Wahl gehabt.

Johanna Herz nimmt die Sache persönlich und ermittelt weiter, zumal sich nach einer Begegnung mit Claudia die Kellnerin Leitz meldet und erklärt, vor einem Jahr bei einem Betriebsfest ebenfalls von Göber vergewaltigt worden zu sein. Doch dem Staatsanwalt reicht das nicht. Alkohol wäre im Spiel gewesen, und warum melde sie sich erst jetzt? Ein Racheakt der früheren Sekretärin von Göber?

Der Fall nimmt eine jähe Wendung, als Kohler tot aufgefunden wird – kastriert und verblutet. Herz wirft dem Staatsanwalt vor, den Toten hätte es nicht gegeben, wenn er die Sache nicht zu leicht genommen hätte. Fieberhaft ermitteln Johanna Herz, Katrin Schubert und Krause, denn auch Göbers Leben ist nun in Gefahr …

Crew

Buch Stefan Kolditz
Regie Christian von Castelberg
Kamera Thomas Plenert
Musik Ralf Wienrich
Schnitt Tina Freitag
Szenenbild Anke Osterloh
Maske Uta Spikermann
Babette Bröseke
Kostümbild Anne-Gret Oehme
Regieassistenz Bruno Grass
Produktionsleitung Eva-Marie Martens
Produzent Thomas Wilkening

Darsteller

Hauptkommissarin
Johanna Herz
Imogen Kogge
Polizeihauptmeister Krause Horst Krause
Claudia Schmidt Anna Maria Mühe
Frank Göber Harald Schrott
Katrin Schubert Anja Franke
Staatsanwalt
Dr. Freitag
Devid Striesow
Claudias Mutter Swetlana Schönfeld
Claudias Vater Armin Dillenberger
Martin Hinnerk Schönemann
Katja Göber Caroline Peters
Alex Kohler Sven Pippig
Jana, Krauses Nichte Marie Luise Schramm
Kellnerin Leitz Laura Schuhrk
u.v.a.