Springe nach obeniniciomail me!Springe nach unten

Kinderfilm Kino

Spuk aus der Gruft

Juli 1997
Regie: Günter Meyer
Antaeus Film- und Fernsehproduktion GmbH


Spuk aus der Gruft

Seit fast 300 Jahren liegt in einem gläsernen Sarg in der Dorfkirche von Roggelin die Mumie des Junkers Friedrich von Kuhlbanz. Er kann nicht zu Staub verfallen, solange er als Mörder des Schäfers Dühn gilt, den er in einer schrecklichen Bluttat an der alten Eiche erstochen haben soll. Da zieht das Mädchen Maja mit Mutter und Bruder aus Berlin nach Roggelin, wo sie einen alten Gasthof geerbt haben. Aufgrund einer Wette mit dem Dorfjungen Torsten geht Maja um Mitternacht in die Gruft. Dort erwacht die Mumie zum Leben und stellt sich als charmanter junger Mann heraus, in den Maja sich verliebt. Sie versucht, seine Unschuld zu beweisen und ihn vor einem Totengericht von dem Fluch zu befreien.

Crew

Drehbuch C. U. Wiesner
Hans-Georg Struck
Günter Meyer
Kamera Wolfgang Braumann
Dieter Chill
Sebastian Richter
Szenographie Dieter Döhl
Jörg Winter
Redaktion Sabine Preuschhof
Musik Martin Todsharow
Jörg Rausch
Kostümbild Anne-Gret Oehme
Produzent Alexander Gehrke

Darsteller

  Benjamin Sadler
Walter Plathe
Nina Hoger
Ilja Richter
Reiner Heise
Saskia Grasemann
Matthias Schweighöfer
Friedrich Lindner